Datenschutzerklärung

I. Geistiges Eigentum

Der Herausgeber der Akyga®-Website ist Ropla Computers Sp. Z oo. z o.o. mit Sitz in Suchy Dwór (52-200), Ul. Wroclawska 1C.

Alle Texte, Grafiken und Spezifikationen der Website sind vorbehalten. Die Nutzung der auf der Website erhaltenen Benutzerinformationen bedeutet nicht den Erwerb von Rechten an immateriellen Gütern wie Bildern oder Datenbanken. Der Benutzer darf diese Bilder oder Datenbanken nur im Rahmen einer fairen Nutzung gemäß den Bestimmungen des Gesetzes vom 4. Februar 1994 über Urheberrecht und verwandte Schutzrechte (Gesetzblatt Nr. 24, Punkt 83 in der jeweils gültigen Fassung) des Gesetzes verwenden vom 27. Juli 2001 über den Schutz von Datenbanken (Gesetzblatt Nr. 128 Punkt 1402) und das Gesetz vom 16. April 1993 über die Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs (Gesetzblatt Nr. 93.47.211 in der jeweils gültigen Fassung). Es ist untersagt, die Website für kommerzielle Zwecke zu kopieren und zu ändern, ohne zuvor die Zustimmung der Website einzuholen.

II. Wer ist der Administrator Ihrer persönlichen Daten?

Das Unternehmen, das personenbezogene Daten verwaltet, ist Ropla Computers Sp. Z oo. z o.o. (im Folgenden als Gesellschaft bezeichnet) mit Sitz in Suchy Dwór (52-200), Ul. Wrocławska 1C - Herausgeber der Akyga®-Website.

III. Datenerfassung

Die Benutzer der Akyga®-Website teilen ihre Daten, indem sie Anfragen von der Website senden, Dokumente abonnieren und Informationen über das Unternehmen erhalten. Die vom Benutzer angegebenen Daten sind in der Regel Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer und IP-Adresse.

IV. Datenverarbeitung

Personenbezogene Daten werden gemäß den Bestimmungen der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG verarbeitet (im Folgenden: DSGVO) und andere geltende Vorschriften. Das Unternehmen und Unternehmen, die Dienstleistungen für das Unternehmen erbringen, haben das Recht auf Benutzerdaten. Das Unternehmen benötigt personenbezogene Daten, um Fragen zu beantworten, einen Newsletter zu versenden und Marketingaktivitäten durchzuführen.

V. Datenspeicherungsrechte

  • Das Gesetz erlaubt den Zugriff auf die angegebenen Daten

Jeder Benutzer kann überprüfen, indem er eine Anfrage an das Unternehmen sendet, welche Daten von ihm gespeichert werden.

  • Recht auf Datenkorrektur

Wenn wir wissen, dass unsere Daten falsch sind, haben wir das Recht, falsche Daten zu korrigieren.

  • Recht auf Datenübertragbarkeit

Wenn das Unternehmen über Ihre Daten verfügt, haben Sie das Recht, diese in einem standardisierten Format zu erhalten. Dadurch können Daten von anderen Administratoren verwendet werden. Wenn dies technisch möglich ist, kann das Unternehmen auf Anforderung des Benutzers Daten an einen anderen Administrator senden.

  • Das Recht, die Datenverarbeitung einzuschränken

Der Nutzer kann die Verarbeitung seiner Daten auf das Unternehmen beschränken. In diesem Fall speichert der Administrator nur Daten, andere Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung sind verboten (mit Ausnahme von Artikel 18 Absatz 2 der DSGVO).

  • Das Recht, Daten zu löschen

Jeder Benutzer kann den Administrator auffordern, Daten unverzüglich zu löschen.